Mediale Aufstellungen nach Hellinger®

Was sind mediale Aufstellungen nach Hellinger®?

‘Mediale Aufstellungen nach Hellinger®‘ sind eine besondere Vorgehensweise, welche Licht ins Dunkle bringt. Die Basis hierfür ist das neue Familienstellen nach Bert Hellinger und Cosmic Power® von Sophie Hellinger.

Die Besonderheit bei diesen Seminaren ist, dass wir die Aufstellungen beginnen, ohne über das Thema der Klienten zu sprechen. Wir geben dem, was sich zeigt möchte, die Aufmerksamkeit, ohne es mit Worten zu begrenzen. So darf unser Verstand auf der Tribüne Platz nehmen und die Urkraft allen Seins übernimmt die Führung.

Mediale Aufstellungen nach Hellinger wirken nicht nur für den Klienten, der ein Thema aufstellt, sondern für alle Anwesenden.

Wie laufen mediale Aufstellungen ab?

Das Wichtigste: OHNE WORTE

Eine Aufstellung beginnt meist mit der Frage: „Wer hat ein Anliegen?“ Derjenige, der aufgerufen wird, setzt sich neben mich auf den Stuhl. Ohne das Thema, das er aufstellen möchte, nennen zu müssen, nehmen wir uns zu Beginn Zeit um zur Ruhe zu kommen und durchzuatmen. Ich nehme mit der Person Augenkontakt auf und verbinde mich somit mit deren Energiefeld. Durch diese bewusste Verbindung erhalte ich Informationen darüber, was sich aus dem Energiefeld zeigen möchte.

Das, was sich zeigen möchte, wird im folgenden durch einen Teilnehmer aus der Gruppe im Raum ( nachfolgend Stellvertreter  genannt ) vertreten. Die Stellvertretung funktioniert durch die Anbindung der Teilnehmer an ein morphogenetische Feld. Dieses morphogenetische Feld enthält alle Informationen, die zur Lösung beitragen. Die Stellvertreter wissen nicht, für wen oder was sie stehen.

Der Stellvertreter lässt sich von seinen inneren Impulsen über das morphogenetische Feld führen und verhält und bewegt sich ohne darüber nachdenken zu müssen.  Das kann sich in Form von plötzlich auftretenden Gefühlen (z.B. Wut, Trauer, Angst, Freude, Liebe, Vertrauen) und Bewegungsdrang (z.B. Hinlegen, Rückzug, Umarmung) zeigen.

In dem Verhalten und der Bewegung der Stellvertreter bekommen wir Informationen. Diesem Stellvertreter wird ein anderer Stellvertreter aus der Gruppe gegenübergestellt, der eine andere Energie vertritt, welche sich zeigen möchte. Durch die Gegenüberstellung der beiden Energien, öffnet sich der Aufstellungsraum. Der Aufstellungsraum gilt als Heilungsraum, in dem sich die Stellvertreter frei bewegen dürfen, um das aufzuzeigen, was noch fehlt oder unerlöst ist. Der weitere Verlauf der Aufstellung entwickelt sich durch das Verhalten und die Bewegung der Stellvertreter. Zeigt sich dabei eine neu auftauchende Energie wird auch diese durch einen Stellvertreter mit in den Aufstellungsraum hineingenommen.

Die Stellvertreter zeigen auf, wenn noch jemand fehlt oder gesehen werden möchte. Schaut zum Beispiel ein Stellvertreter wie paralysiert auf den Boden, ist das ein Zeichen dafür, dass er auf jemanden schaut: Auf einen oder mehrere Verstorbene.

Entscheidend dabei ist, dass ich mich, als Aufsteller, vollkommen zurücknehme, sodass sich das Wesentliche ohne meinen Einfluss zeigen kann.  

Es ist nichts zu tun, zu denken oder zu lenken. Wir dürfen beobachten, welche Dynamiken sich zeigen wollen bzw. was durch die Aufstellung in Verbindung und in den Frieden gehen kann.

Es ist eine Illusion zu glauben, dass der Ablauf der medialen Aufstellungen nach Hellinger® vorhersehbar oder planbar ist. Es gibt kein Zielbild oder etwas, was wir erreichen wollen.

Was ist nach einer Aufstellung zu beachten?

Wichtig ist, dass Klient und Stellvertreter nach einer Aufstellung nicht über die Aufstellung sprechen oder versuchen die Ursachen zu analysieren.

Sofern der Klient mehrere Tage nach einem Seminar das Bedürfnis hat, über seine Aufstellung, und was sich dabei gezeigt hat, zu sprechen, kann dies in einem Einzelgespräch mit dem Aufsteller stattfinden.

Für welche Anliegen und Themen eignen sich mediale Aufstellungen?

  • Konflikte in Familie, Partnerschaft oder Freundeskreis
  • Konflikte im beruflichen Umfeld
  • Ängste
  • Mangelndes Selbstbewusstsein
  • innere Unzufriedenheit
  • Zerissenheit
  • ständige Unruhe
  • Schmerzen
  • Krankheiten
  • und viele weitere Lebensthemen
Hinweise zur Kenntnisnahme für Teilnehmer an medialen Aufstellungen

Offene Praxisabende mit medialen Aufstellungen

Du würdest gerne den Rahmen und Ablauf von medialen Aufstellungen kennenlernen?

Dann komm an unseren zweistündigen offenen Praxisabenden vorbei.

Informationen & Anmeldung